Darmgesundheit

„Der Darm ist die Wurzel des Menschen“ – Dr. FX Mayr

Unser Darm ist unser zentrales Verdauungsorgan und spielt eine wichtige Rolle bei der Ausscheidung von unerwünschten Stoffen. Allerdings hat der Darm wesentlich mehr Aufgaben:

Barrierefunktion & Abwehr – 80% unseres Immunsystems befinden sich im Darm. Eine Störung des Darms kann mit Allergien und Autoimmunerkrankungen assoziiert werden.
Darm-Hirn-Achse – Einfluss auf Stimmung, Stress und kognitive Funktionen.
Gewicht, Stoffwechsel, Haut und andere Bereiche werden ebenso beeinflusst.

Symptome & Krankheiten

Blähungen & Blähbauch
Verdauungsstörungen, Durchfall, Verstopfung
Völlegefühl
Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Laktose-, Fruktose- oder
Histaminintoleranzen (HIT), Histaminose
Reizdarm, Reizdarmsyndrom (RDS), Colon Irritable, Irritable Bowel Syndrome (IBS)
SIBO, Bakterielle Fehlbesiedlung, Dünndarmfehlbesiedlung
gestörte Darmflora, Dysbiose
chronisch entzündliche Darmerkrankungen (CED), wie Colitis Ulcerosa und Morbus Crohn
Leaky Gut, durchlässiger Darm

Darmassoziierte Beschwerden

Allergien, Heuschnupfen
Autoimmunerkrankungen: z.B. Multiple Sklerose, Rheumatoide Arthritis
Hautprobleme: Akne, Psoriasis, Neurodermitis
Chronische Erschöpfung (Fatigue)
Migräne, Kopfschmerzen
chronische Entzündungen
wiederkehrende Blasenentzündungen
hormonelle Störungen
neurodegenerative Erkrankungen wie Morbus Parkinson
chronische Gelenk- und Muskelschmerzen
Depression, Stimmungsschwankungen
Schlafstörungen

Diagnostik & Therapie

Jede Therapie beginnt bei mir mit einer ausführlichen Anamnese bei einem persönlichen Gespräch. Dabei gehen wir detailliert auf deine Symptomatik und Beschwerden ein. Mir ist es ebenso wichtig, mir ein Bild von deinem aktuellen Lebensstil (Bewegung, Ernährung, Medikamente, …) und deiner Vergangenheit machen zu können. 

Je nach Beschwerden führen wir eine Darmanalyse/Mikrobiomanalyse mit einem Stuhlbefund durch.
Der Befund beinhaltet unter anderem Informationen über:
das Mikrobiom: Darmbakterien und deren Verteilung und Pathogene (krankmachende) Erreger
Marker über die Gesundheit der Darmschleimhaut
Hinweise auf Verdauungsstörungen
weitere Werte

Ablauf

Nach unserem Erstgespräch und der Anamnese bekommst du von mir das Test-Set mit nach Hause und du führst es nach Anleitung durch. Jetzt muss die Probe nur noch zur Post, damit das Labor die gewünschten Analysen durchführen kann.
Nach ca. 2 Wochen sollten die Ergebnisse da sein und wir können nach meiner Auswertung eine Therapieplanbesprechung machen. Die Therapie beinhaltet je nach Befund verschiedene Säulen:

Individuelle Anpassung der Ernährungsgewohnheiten für eine optimale Unterstützung des Darms 
Regeneration des Darms und des Mikrobioms. Je nach Notwendigkeit auch Unterstützung von Magen, Bauchspeicheldrüse und Leber. Hierfür verwenden wir vor Probiotika, Präbiotika, antientzündliche Mittel, Aminosäuren und andere Mikronährstoffe
verständliche Aufklärung über die Säulen einer guten Darmgesundheit, der Störfaktoren wie Stress, gestörter Schlaf, Nahrung usw. und wie du diese Säulen alltagstauglich optimieren kannst.